Vollständiger Name: Abraham Beck
Geburtsdatum: 16. November 1858
Das Alter: 163 Jahre
Horoskop:
Glückszahl: 4
Glücksstein: Granat
Glücksfarbe: Violett
Beste Übereinstimmung für die Ehe: Steinbock, Krebs, Fische
Todesdatum: 29. Mai 1947
Geschlecht: Männlich
Beruf: Künstler
Land: Hirsch
Familienstand: verheiratet
Ehefrau Franz Halle
Reinvermögen 3 bis 5 Millionen Dollar
Geburtsort Lancaster, Pennsylvania
Staatsangehörigkeit amerikanisch
Ausbildung Julianische Akademie
Vater J. Augustus Beck
Geschwister Sieben
Kinder Zwei (Frederick D. Beck und Phyllis Beck-Van Demark)
Eine Woche Abraham-Beck-Wiki

Raphael Beck war ein talentierter amerikanischer Künstler. Raphael Beck ist am besten dafür bekannt, dass er der Letzte war, der das letzte Porträt von Präsident William McKinley während seiner letzten großen Rede auf der Panamerikanischen Weltausstellung am 5. September 1901 malte.

Tabelle der Biographie

Frühen Lebensjahren

Raphael Beck wurde am geboren 16. November 1858 und er war zum Zeitpunkt seines Todes am 29. Mai 1947 88 Jahre alt. Er stammte aus Lancaster, Pennsylvania, und sein Sternzeichen war Skorpion. Ebenso lautet sein vollständiger Name Abram Raphael Beck.

Apropos Familie, sein Vater war J. Augustus Beck. Raphaels Vater war ein versierter Künstler, der das Basrelief am Fuße des Washington Monument entwarf. Ebenso hatte er sieben jüngere Geschwister.

In Bezug auf seine Bildungsreise studierte Raphael bei seinem Vater und reiste im jungen Alter von 20 Jahren für 2 Jahre nach Europa. Er tat dies, um in München bei dem berühmten Landschaftsmaler Paul Weber zu studieren. Später besuchte er auch die Académie Julian in Paris.

Karriere

Beruflich war Raphael Beck ein talentierter Künstler, der vor allem für seine Arbeit im Zusammenhang mit der Panamerikanischen Ausstellung bekannt war. Bereits mit 20 Jahren reiste diese Persönlichkeit nach Europa, um in München bei dem Künstler Paul Weber und auch an der Académie Julian in Paris zu studieren.

Nach seiner Rückkehr in die Staaten begann diese Persönlichkeit mit ihrer 1. großen Auftragsarbeit. Raphaels erstes großes Werk war eine Reihe von Wandgemälden für das Kapitol in Harrisburg, Pennsylvania. Um diese Zeit ließ sich diese Persönlichkeit auch in Lockport, New York, nieder und gründete ein Studio in Buffalo.



Ebenso produzierte diese Persönlichkeit eine Vielzahl von Kunstwerken, darunter Buntglasfenster, lebensgroße Masken, Radierungen, Aquarelle, Öle und große Wandgemälde. Zu seinen Werken gehören unter anderem auch ein Wandbild der Eröffnung des Erie-Kanals, ein Porträt von General Lafayette und ein Ölgemälde der Pilger, die in Plymouth, Massachusetts, landen.

  Raffael Beck

Bildunterschrift: Die Kunst von Raphael Beck wurde als offizielles Logo für die Panamerikanische Ausstellung ausgewählt. Quelle: Wikipedia

Mehr Details

Ebenso unterhielt dieser Künstler 30 Jahre lang sein Atelier in Buffalo. Raphael entwarf 1905 das Logo für die Lewis and Clark Centennial Exposition in Portland, Oregon. Darüber hinaus wurde das Logo zweier Frauen in Form von Nord- und Südamerika – Händchen haltend durch Mittelamerika – zum bekanntesten Symbol der Panamerikanischen Ausstellung.

Das Design dieses Künstlers wurde von der Pan-American Exposition Company aus über 400 Einsendungen als offizielles Logo ausgewählt. Nachdem es 1899 urheberrechtlich geschützt wurde, erhielt dieser Künstler 100 US-Dollar für seine Arbeit.

Darüber hinaus erschien das Design dieser Persönlichkeit auf einer Vielzahl von Souvenirs, die von Stecknadeln, Briefbeschwerern und Postkarten bis hin zu Kartenspielen, Uhren und Zahnstocherhaltern reichten, obwohl das Exekutivkomitee der Ausstellung ursprünglich geplant hatte, das Beck-Design „nur für würdige Zwecke“ zu verwenden.

Außerdem malte Raphael das letzte Porträt von Präsident William McKinley. Während des Besuchs von Präsident McKinley in Buffalo arrangierte dieser Künstler, ihn bei seinem Rundgang durch die Ausstellung zu beobachten.

Nachdem die vorläufigen Skizzen für das Porträt fertiggestellt waren, verließ diese Persönlichkeit Buffalo für eine Geschäftsreise nach New York City. Der Künstler war in New York, als der Präsident starb. Danach machte sich Raphael sofort an die Arbeit, um das Porträt des verstorbenen Präsidenten fertigzustellen.

Anschließend benannte Raphael dieses Gemälde Präsident McKinley hält seine letzte große Rede auf der Panamerikanischen Ausstellung, 5. September 1901 . Dieses Porträt wurde im US-Senat aufgehängt und ging später in den Besitz des Buffalo History Museum über.

  Raffael Beck

Bildunterschrift: Raphael Becks Gemälde „Pilger“. Quelle: Worth Point

Persönliches Leben

Raphael Beck heiratete Frances Hall nach seiner Rückkehr aus Europa. Die beiden lernten sich kennen, nachdem Raphael sich 1880 in Lockport, New York, niedergelassen hatte. Dieses schöne Paar hatte zwei Kinder, nämlich Sohn Frederick D. Beck und Tochter Phyllis Beck-Van Demark. Ihr Sohn lebte von 1900 bis 1999, während ihre Tochter von 1909 bis 2005 lebte.

Tod

Raphael ist leider verstorben 29. Mai 1947 . Zum Zeitpunkt seines Ablebens war diese Persönlichkeit 88 Jahre alt . Außerdem ist Raphael auf dem Lockport Glenwood Cemetery begraben.

Körpermaße

Es gibt keine verifizierten Informationen zu den Körpermaßen von Raphael Beck, einschließlich Größe, Gewicht, Brust-Taille-Hüft-Maße, Kleidergröße, Bizeps usw. Es sind auch keine farbigen Fotos von Raphael im Internet verfügbar. Daher gibt es keine Möglichkeit zu bestätigen, welche Haar- und Augenfarbe dieser Künstler hatte.

Sozialen Medien

Raphael Beck hat keine persönlichen oder offiziellen Social-Media-Profile auf Plattformen wie Tiktok, Twitter, Facebook, Youtube, Instagram usw. Zu Raphaels Lebzeiten waren diese Plattformen der Welt noch nicht einmal bekannt. Raphael hat nicht einmal erfahren, wie das Internet funktioniert.

Reinvermögen

Weiter ging es mit Raphael Beck Reinvermögen von 1 Million bis 5 Millionen US-Dollar. Raphael verdiente sein Einkommen und Vermögen durch seine erfolgreiche Karriere als talentierter Künstler.